Hobby gesucht??
Weihnachtlicher Kindernachmittag bei der FFGE!
Ball der FF Groß-Enzersdorf
Adventkalender der FF Groß-Enzersdorf -

Heißausbildung für Atemschutzgeräteträger

03.09.2022 | Dauer: 7h 0min | 3
Ausbildung und Übung ist die Basis für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr damit sie immer gesund von ihren Einsätzen zurück zu ihren Familien kommen. Aus diesem Grund machten sich erneut 3 Kameraden der FF Groß-Enzersdorf nach Amstetten zur Heißausbildung auf den Weg.

Diese Form der Ausbildung soll angehende, aber auch erfahrene Atemschutzgeräteträger, im Umgang mit dem Feuer, der Hitze und der Sichbeeinträchtigung im Brandobjekt trainieren.

Das Training, welches sich in mehrere Blöcke teilt, beginnt mit einer Lehrsaaleinheit, in der nochmals die grundlegenden, theoretischen Fakten eines Brandes und im Speziellen, eines Zimmerbrandes erklärt werden. Nach einer Sicherheitseinweisung, geht es dann auch schon in die Anlage, wo zu Beginn eine sogenannte "Gewöhnungsübung" stattfindet. Sie dient einerseits sich an die Hitze in den Containern zu gewöhnen. Andererseits können sehr anschaulich die Phänomene eines Brandes (Flashover, Backdraft, ...) gezeigt werden. Auch das richtige Ausziehen der contaminierten Einsatzuniform will gelernt sein. Nach einem Strahlrohrtraining geht es dann ein weiteres Mal in die Anlage zur Personensuche.

Während des Sicherheits-Briefings ...
... werden die Container bereits mit "Echtfeuer" beheizt und ...
... damit für die Gewöhnungsübung vorbereitet.
Diese bietet den Atemschutzgeräteträgern ...
... die Möglichkeit, sich an die Hitze und die Umgebung zu gewöhnen.
Nach diesem ersten "Einsatz" ...
... wird das richtige Ausziehen der contaminierten Einsatzuniform gelehrt.
Briefing für den zweiten Teil der Übung und Theorie ...
... für das Strahlrohrtraining.
Finaler check der Ausrüstung.
Wasserversorgung steht bereit und ...
... dem Einmarsch ins Übungsobjekt steht nichts im Wege.
Ein spannender Übungstag geht zu Ende.
Weiter