Hobby gesucht??
Am 01. April 2023 kommt der Osterhase zur FF Groß-Enzersdorf

Abschied von FT Ing. Michael Klement

07.01.2023 | Dauer: 4h 30min | 120
Am 7. Jänner 2023 mussten wir uns am Stadtfriedhof von Groß-Enzersdorf von unserem Kameraden FT Ing. Michael Klement verabschieden.

Eingetreten am 24. August 2002, war er immer vom Feuerwehrwesen und ganz speziell vom Vorbeugenden Brandschutz, fasziniert und immer mit Rat und Tat zur Stelle, er war sozusagen der wandelnde Normen und Vorschriften Joker! 

Mit seinem Wissen stand er uns stets zur Seite. Michi war auch über die Grenzen unseres Bezirkes hin  für den Vorbeugenden Brandschutz tätig und bekannt. 

So pflegte er immer gute Kontakte zum Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverband, dem Niederösterreichischen Landesfeuerwehrkommando und der Niederösterreichischen Brandverhütungsstelle. Man kann mit ruhigem Gewissen sagen, wenn jemand Hilfe oder Unterstützung benötigte war er zur Stelle. 

Aber nicht nur im Bereich des Brandschutzes war unser Michl weit über die Grenzen des Bezirkes bekannt. Neben seiner Leidenschaft für Modelleisenbahnen war es auch der Wasserdienst der zu einem seiner liebsten Hobbies zählte. 

Seine Funktionen waren  

13 Jahre lang Bezirkssachbearbeiter Vorbeugender Brandschutz 

13 Jahre lang Bezirksausbilder Feuerwehrkommandantenfortbildung 

15 Jahre lang Bewerter beim Bezirkswasserdienstleistungsbewerb 

er war weiters  

Sachverständiger Feuerpolizeiliche Beschau für das Land NÖ 

Feuerwehrschiffsführerausbilder 

Sachbearbeiter Schadstoff 

Sachbearbeiter Wasserdienst 

Bezirksausbilder 

Gruppenkommandant 

und vieles mehr. 

Seine Begeisterung für die Feuerwehr kann man auch an der Vielzahl der Leistungsabzeichen und Ausbildungsprüfungen erkennen die er ablegte. 

Diese waren: 

Die Ausbildungsprüfung Technischer Einsatz in Bronze und Silber 

Das Wasserwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber 

Die Ausbildungsprüfung Feuerwehrboote in Bronze, Silber und Gold 

Das NÖ Feuerwehr-Funkleistungsabzeichen 

Das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze im Alter von 62 Jahren 

Neben der Feuerwehr, war die Eisenbahn und hier ganz besonders die Modelleisenbahn sein größtes Hobby. 

So restaurierte er in die Jahre gekommene Lokomotiven und Waggons mit Hingabe und modernster Technik, mit Ersatzteilen aus dem 3D-Drucker. 

Michi war eine Frohnatur, die überall gerne mit von der Partie war und auch für jeden Spaß rasch zu haben war. 

Sein Engagement und Einsatz für die Feuerwehr wurde mit vielen Auszeichnungen belohnt! So erhielt er 

2006 die Katastropheneinsatzmedaille des Landes Niederösterreich 

2011 die Verdienstmedaille des Österreichischen Roten Kreuzes in Silber 

2012 das Ausbilderverdienstabzeichen in Bronze 

2013 das Verdienstzeichen NÖ LFV 3. Klasse in Bronze 

2017 die Verdienstmedaille der Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf in Bronze 

verliehen. 

Es wird wohl keiner widersprechen, das Michael Klement eine Bereicherung für die Freiwillige Feuerwehr Groß-Enzersdorf war. 

Mich‘l mach’s gut! 

Gut Wehr! 

Die Mitglieder der Feuerwehren ...
... treten zum Abmarsch im Zug an.
Zugskommandant LM Alexander Csencsits führt ...
.... den Marschblock angeführt von den Fahnenträgern ...
... Richtung Friedhof der ...
... Stadtgemeinde Groß-Enzersdorf.
In der Aufbahrungshalle haben die Fahnenträger, der Träger der Auszeichnungen des Verstorbenen, ...
... die Sargträger und ...
... die Kranzträger Aufstellung genommen.
Die Kameradinnen und Kameraden ...
... erweisen Michael Klement die letzte Ehre.
Indessen hat der Marschblock erneut Aufstellung genommen und ...
... marschiert in Formation auf den Friedhof und bezieht vor der Aufbahrungshalle Stellung.
Stadtpfarrer FKUR Dr. Arkadiusz Borowski beginnt mit der Einsegnung.
LM Marion Fischer liest die Lesung. Am Ende der Einsegnung halten ...
... Stadtfeuerwehrkommandant Brandrat DI(FH) Engelbert Herney, ...
... Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Ing. Georg Schicker und ...
... Bürgermeisterin Dipl.-Päd. Monika Obereigner-Sivec ihre Ansprachen.
Eine große Anzahl an Trauernden hat sich vor der Aufbahrungshalle eingefunden.
Am Ende der Einsegnung setzt ...
... sich der Kondukt, ...
... vorbei am letzten ...
... Blaulicht der Feuerwehrfahrzeuge ...
... zur letzten Ruhestätte ...
... unseres Kameraden ...
... in Bewegung.
Am Grab spricht unser Herr Stadtpfarrer ...
... die letzten Worte und ...
... zu den Tönen des letzten Kameraden ...
... und des letzten Aufheulens der Sirene wird der Sarg hinab gelassen.
Danach setzt sich ...
... der Marschblock wieder Richtung Feuerwehrhaus in Bewegung ...
... wo es nach der Fahnenübernahme ...
... für die teilnehmenden ...
... Kameradinnen und Kameraden ...
... des Bezirkes noch ...
... Verpflegung gab.
Weiter